Die ödipale Phase

Als Mutter lernt man jeden Tag etwas Neues. Zum Beispiel, dass es Handbohrer extra zum Kastanien basteln gibt. Oder dass Kinderscheren trotzdem scharf sind und kind sich damit eine Fingerkuppe abschneiden kann.

Bis vor kurzem wusste ich nicht, dass jedes Kind eine ödipale Phase hat und diese eine ganz normale Entwicklungsstufe im Leben jedes Kindes ist. Ein Junge fixiert sich in dieser Zeit auf seine Mutter, ein Mädchen auf seinen Vater.

Nun denn, so ist es jetzt. Max ist total auf mich fixiert und irgendwie freut mich das sehr und tut meinem Mamaherz gut. Er möchte alles mit mir machen, neben mir sitzen und vor allem mit mir kuscheln. Das genieße ich besonders, weil er körperlich immer auf Distanz ging.

Er drückt mich oft ganz feste und sagt seufzend einfach nur: Mama. Er geht total gerne an meiner Hand, kommt nachts in mein Bett (okay, also das finde ich weniger toll) und möchte am liebsten den ganzen Tag nur mit mir spielen.

Nachdem ich immer das Gefühl hatte, ich würde ihn  wegen seiner dominanten Schwester vernachlässigen, tut es mir richtig gut, mehr für ihn da zu sein. Max ist einfach toll. Er ist ein so liebes, sensibles Kind.

Und er ist mir so unglaublich ähnlich. Er hat fast alle Charakterzüge, Vorlieben und Eigenarten von mir. Und die optische Ähnlichkeit… nun ja, Bilder sprechen mehr als Worte…

 

IMG_5791

FullSizeRender (1)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *