Auf die Ohren!

Meine Emma Maus… Nachdem du die letzten Monate fast ausschließlich mit Malen beschäftigt warst, hast du zur Zeit genug davon.

Sehr selten sehe ich dich noch malen, dein „Arbeitstisch“ ist verwaist und ich sollte da mal wieder staubwischen.

Du hast nun ein neues Hobby gefunden, und ehrlich gesagt bin ich davon nicht so begeistert wie von deinen schönen Bildern:

Du hörst fast den ganzen Tag Hörbücher.

Du und Max habt einen eigenen CD-Player im Kinderzimmer und mittlerweile einen großen Stapel CDs. Gleich nach dem Aufwachen suchst du dir eine Geschichte aus und vertiefst dich darin, spielst nebenbei Lego oder andere ruhige Sachen, damit du ja nichts verpasst von der Geschichte.

Wenn wir im Auto zur Kita fahren, suchst du dir die nächste Geschichte aus und wenn ich euch abhole geht diese dann weiter. Zu Hause angekommen, rennst du sofort ins Kinderzimmer, machst den CD-Player an und spielst. So weit ist das ja noch alles in Ordnung. Schließlich erinnere ich mich in meiner Kindheit sehr genau an die große Sammlung Hörspiel-Kassetten, die ich in einem Schuhkarton aufbewahrte und die mein großer Schatz war.

Du aber, hörst die Geschichten extrem laut, so laut, dass wir alle schon genervt davon sind. Deine Ohren sind hierbei nicht das Problem, denn die sind vollkommen in Ordnung laut der letzten U beim Kinderarzt. Ich denke, du machst sie so laut, weil du nie alleine bist und dich immer Jemand stört. Noch teilst du dir das Kinderzimmer mit Max, außerdem komme ich oft rein zu euch, auch mal der Papa. Das heißt, es gibt eine zweite Geräuschkulisse, und nachdem du nichts verpassen willst, drehst du den Lautstärkeregler bis zum Anschlag auf.

Außerdem bist du so in dieser Phantasiewelt vertieft, dass du gar nichts mehr mitbekommst. Man kann gar nicht mehr mit dir reden, ganz zu schweigen mal etwas von dir erzählt bekommen. Ich weiß gar nicht mehr, was dich so bewegt bzw. was in deinem süßen Köpfchen vor sich geht.

Nun, ich werde es dir abgewöhnen müssen es so laut zu hören, mein Schatz, denn es ist kaum zu ertragen. Bald hast du zwar dein eigenes Zimmer, Ende des Jahres, wenn wir endlich in unsere eigenen vier Wände ziehen, aber so lange kann ich nicht warten.

Wir werden wohl mal ein ernstes Gespräch führen am Wochenende… 🙂

 

(Und falls Jemand Kopfhörer vorschlagen will: Max möchte auch mithören, geht also nicht…)

One thought on “Auf die Ohren!

  1. Hallo Katrin ; )

    Unsere Jungs haben zu Weihnachten MP3 Player mit Kinderkopfhörern bekommen. Auf beiden ist das selbe drauf, also Märchen, Hörbücher und Musik. So können sie sich mal “zurückziehen” und hören was sie wollen ohne sich immer mit dem Anderen abstimmen zu müssen. Die Ohren gehen auch nicht kaputt, da die Kinderkopfhörer eine Dezibel Grenze haben. So fühlt sich niemand gestört.
    Vielleicht wäre das ja zumindest für das Lautstärke Problem eine Lösung ; )

    LG

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *