Sab Simplex, Globolis & Co.

Monatskoliken. Ein scheußliches Wort mit noch scheußlicheren Konsequenzen. Wenn wir das endlich hinter uns haben, machen mein Mann und ich die Nacht durch und feiern bis in die Puppen! Wir hatten gehofft, dass unsere Mäuse davon verschont bleiben oder es wenigstens nur 1 Kind bekommt – denkste, es haben natürlich beide. Auf die Ausmaße ist man allerdings nicht vorbereitet, als unerfahrene Eltern wurden wir – wie wahrscheinlich alle – ins kalte Wasser geschmissen. Ich weiß noch, dass ich bei Emmas erstem Schreianfall total verzweifelt mit ihr auf dem Bett saß, nur geheult habe und mich gefragt habe, ob sie die Nacht wohl überlebt. Ehrlich, man weiß es einfach nicht besser. Man kommt mit fast ständig schlafenden Babys aus dem Krankenhaus und denkt, das geht jetzt so weiter, Babys essen und schlafen im Wechsel. Auf einmal hat man aber zwei schreiende Babys – und wie die schreien können! – und wühlt mit Verzweiflung, Frust und Ängsten im Internet auf der Suche nach Lösungen.

Man stolpert dort zuerst über Sab Simplex Tropfen, die die Luft im Bauch ein wenig lindern und dabei nicht vom Körper aufgenommen, sondern gleich ausgeschieden werden. Die Tropfen gibt man entweder auf den Schnuller bevor man füttert oder direkt circa 15 Tropfen in jedes Fläschchen. Die Milch mit Kümmel oder Fencheltee anzurühren, hat bei unseren Kleinen leider nicht gebracht, da sie anscheinend den Geschmack nicht mochten und wieder alles von sich gaben. Ausgereicht hat es bei uns nicht, also stellten wir noch dazu die Nahrung um, von Beba Pre auf Beba Sensitive. Hat auch nichts gebracht. Dann folgte ein Besuch beim Kinderarzt zur U3, der uns die Nahrung Novalac BK (nur in der Apotheke erhältlich) empfahl, in Verbindung mit Bella Donna Globolis. Wurde alles gekauft, umgestellt und verabreicht, dazu noch ab und zu ein Kümmelzäpfchen, wenn es ganz schlimm war. Nichts half…

Mittlerweile sind wir bei unserer hoffentlich letzten Nahrungsumstellung angekommen und beten, dass es unseren Kindern endlich besser  geht. Wir verwenden jetzt Humana SL, die keine Kuhmilch enthält, dazu gibt es die Globolis Chamomilla D30 und Cuprum metallicum D200. Irgendwer hat mir mal gesagt, das man drei Monate lang alles ausprobiert, bis es vorbei ist und das Produkt, dass man als letztes verwendet hat, bejubelt man als die Lösung des Problems. Aber wahrscheinlich hat nicht das Produkt was gebracht, sondern einfach die Zeit. Die heilt ja bekanntlich alle Wunden.

Am Freitag sind unsere Mäuse genau drei Monate alt… Die Hoffnung stirbt zuletzt.

3 thoughts on “Sab Simplex, Globolis & Co.

  1. Oh nein, dann hoffe ich mal dass bald alles vorbei ist. Vielleicht ist Freitag ja ein Glueckstag fuer uns alle 😉
    Bis bald hoffentlich!!

  2. Wir haben auch auf die 3 Monate hingefiebert und dann war alles wie bisher!
    Die 2 werden jetzt am 14. fünf Monate alt und seit ca. 3 Wochen ist erst Ruhe eingekehrt!
    Da muss man echt Nerven behalten ich hab soooo oft einfach mitgeweint!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *