Summertime

Meine Kinder haben das erste mal in ihrem Leben richtige Sommerferien, insgesamt 6 Wochen. Wir hatten bisher eine wirklich entspannte und schöne Zeit. Es war eine richtige Herausforderung, die Betreuung der Kinder zu planen, denn wer hat schon 6 Wochen Urlaub am Stück? Aber wir haben es mit Hilfe der Omas und dem Opa geschafft und sind nun mittendrin.

Die erste Woche übernahm mein Mann und fuhr mit den Mäusen 3 Tage ins Legoland zum Camping – leider im Regen (und ich war unglaubliche 2 Nächte zum ersten mal seit 6 Jahren alleine in unserer Wohnung!)…

IMG_3281

In der zweiten Woche fuhren wir alle zusammen in ein wunderschönes Wellnesshotel in Berchtesgaden, leider nur für 3 Tage. Vorab besuchten wir auf dem Weg noch die Fraueninsel auf dem Chiemsee. Wir hatten ein tolles Hotelzimmer mit Blick auf dem Watzmann und zum Glück ein bisschen besseres Wetter. Wir wanderten in einer Klamm, waren im Salzbergwerk und hatten einen tollen Tag auf dem Königssee.

Auf dem Rückweg besuchten wir Oma und Opa in Österreich und verbrachten dort noch 1 Nacht, bis es nach Hause ging und nun die Mama-Woche startete, denn mein Mann musste wieder arbeiten.

Ich plante die ganze Woche durch und machte tolle Ausflüge mit den Kindern, jeden Tag stand etwas anderes auf dem Programm: Wildpark, Spielplatz-Hopping, Maislabyrinth, Ponyreiten, Picknick und viele kleinere Extras. Ich denke, die Kinder waren glücklich und ich habe die Zeit mit ihnen sehr genossen…

Diese Woche sind Oma und Opa mit dem Spaßprogramm dran und nächste Woche die andere Oma. Und dann geht´s mit großen Schritten zum 1.Schultag!

(irgendwie mag ich da noch gar nicht dran denken…)

2 thoughts on “Summertime

  1. Hab keinen Bammel. Meine Mädels hatten vor zwei Wochen ihren 1. Schultag. Es ist unglaublich schön zu sehen, wie gut sie diesen Wechsel meistern. Und wie stolz sie dabei sind.
    Vor zwei Jahren beim Kindergarten-Start war das ganz anders: Beide waren die ersten vier Wochen wegen der vielen neuen Eindrücke total müde, misslaunig, dünnhäutig und sehr eingeschüchtert. Doch nun könnten sie souveräner nicht sein. Damit hätte ich echt nicht gerechnet! Zwei Jahre älter – und die Welt schaut ganz anders aus…
    Einen tollen 1. Schultag wünsche ich Euch allen. Mit möglichst wenig Wehmut und viel Freude!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *