Das lang ersehnte Seepferdchen

Ich hatte ein bisschen Sorge, dass meine Mäuse unsere Osterferien doof finden würden, denn eigentlich waren es keine richtigen Ferien im klassischen Sinne – Mama und Papa mussten nämlich beide arbeiten.

Aber da hatte ich sie mal wieder unterschätzt.

Die Ferien standen unter dem Motto „Wir wollen/müssen unser Seepferdchen schaffen“. Den Schwimmkurs hatte ich schon vor Monaten gebucht und nun sollte es endlich los gehen. Wer hier schon länger liest, weiß, dass es unser dritter Schwimmkurs werden sollte. Der erste war viel zu früh und der Schwimmlehrer noch dazu eine Katastrophe – der Kurs war total für die Katz! Der zweite Schwimmkurs war super, obwohl wir aufgrund des 1. Reinfalls bei null anfangen mussten.

Nun hatten wir also jeden Tag um 16.20 Schwimmunterricht, 10 Tage lang. Und – wie der Titel euch schon verraten hat – wir haben es geschafft! 25m frei schwimmen, ins Becken springen und nach einem Reifen tauchen! Check!

Ich war total aufgeregt am letzten Tag, bestimmt deutlich aufgeregter als die Kinder, da ich bei einem meiner Mäuse ein bisschen Bedenken hatte. Aber es klappte hervorragend und ich war so stolz! Bin es noch!

Ich habe so lange hin und her überlegt, ob ich schon wieder einen Kurs machen soll, ob die Ferien wirklich der beste Zeitpunkt sind, ob ich wieder Geld zum Fenster raus schmeißen würde, habe sehr lange nach dem richtigen Kurs (Ort, Tageszeit etc.) recherchiert und am Ende doch einen Volltreffer gelandet. Unsere Schwimmtrainerin war super und der Kurs war genau die richtige Mischung aus „im Wasser spielen und planschen“ und Kondition aufbauen und schwimmen trainieren. Kann ich nur empfehlen.

In der zweiten Ferienwoche waren meine Kinder zum ersten Mal in einer Ferienbetreuung und auch das haben sie ganz toll gemacht! Während andere Kinder sich weigerten, in die Betreuung zu gehen und so lange gezetert haben, bis die Eltern die Kinder zähneknirschend zu Hause ließen (was mir besagte Mutter selbst berichtete), gingen meine Kin der dort sehr fröhlich hin, kamen vergnügt zurück und sagten am letzten Tag sogar, wie sehr sie die Zeit dort vermissen werden. Mann, ich hab echt so tolle Kinder, oder??

Ansonsten durften meine Mäuse endlich mal Mamas Büro sehen und mich dort besuchen kommen und auch dabei zeigten sie sich von ihrer zuckersüßesten Seite! Sie zeichneten ihre ersten eigenen Artworks und meine Kolleginnen waren hin und weg von meinen beiden.

Die Osterfeiertage verbrachten wir wie üblich bei Oma und Opa, wo wir vermutlich das letzte Mal den Osterhasen zelebriert haben, denn werde ich sie demnächst aufklären müssen, wer wirklich die Nester versteckt. 🙂

Aber so schön die Ferien für die Kinder auch waren, wir können alle die Pfingstferien gar nicht mehr erwarten, denn dann kommen wir endlich mal wieder ans Meer!

2017-04-24 14_30_56-Katrin Stein (@katrin.stone) • Instagram-Fotos und -Videos - Internet Explorer

 

One thought on “Das lang ersehnte Seepferdchen

  1. Herzlichen Glückwunsch den frischgebackenen Seepferdchen! Und viel Spaß im frischen Nass 😄 Ich freue mich mit euch, das ist wirklich super dass die beiden ihr erstes Abzeichen geschafft haben! 🐬
    Ich will die Freude nicht dämpfen, aber mir liegt es am Herzen hier gerne den Hinweis zu geben, dass sie trotzdem nicht unbeaufsichtigt sein sollten. Ich bin bis unsere Mäuse kamen selbst jahrelang aktiv in der DLRG gewesen und weiß dass einige Eltern ( nicht dass ich dich so einschätze aber es lesen ja auch andere deinen Blog ) ihren Kindern zu viel zutrauen, was leider zu Unfällen führen kann. erst mit den weiteren Schwimmabzeichen erhalten die Kinder zunehmend Sicherheit und vor allem Ausdauer im Wasser.
    Viel Spaß auf jeden Fall im nächsten Urlaub am Meer 😁

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *