30 Minuten

Meine Maus. Gestern sind wir gemeinsam in deinem Bett gelegen, ich habe dich beim Einschlafen begleitet wie ich es so oft tue.

Ich weiß nicht genau, was das Besondere an diesem Abend, an diesen 30 Minuten war, warum er mir so sehr im Gedächtnis geblieben ist und mir so viel gegeben hat.

Wahrscheinlich, weil wir beide ganz innig waren, ganz nah beieinander und zusammen. Ohne, dass ich eigentlich schon mit 1 Auge an der Tür war, weil ich noch xy zu tun hatte oder xy machen wollte. Ich habe mich total auf dich eingelassen und die Zeit war mir egal. Du hast so süß gekichert, mit der Hand vor dem Mund, wie du es meistens machst. Dein Lachen war so ansteckend und bezaubernd. Ich habe dich gekrault und wir haben noch lange gekuschelt, unsere Gesichter ganz nah beieinander, und haben uns gesagt, wie sehr wir uns lieb haben. Du warst so entspannt und glücklich, als ich dann ging, um dich einschlafen zu lassen.

Ich vergesse im Alltag zu oft – viel zu oft – dass du noch klein bist. Erst 7, was ist das schon. Du brauchst noch ganz viel Mama-Zeit und ich muss froh sein, dass das noch so ist. Bald wirst du mich nicht mehr brauchen. Bald werde ich nicht mehr der Mittelpunkt deines Lebens sein.

Ich verspreche dir, mein Schatz, dass ich dir viel mehr von dieser vollen, 100%-igen Aufmerksamkeit geben werde in Zukunft. So lange du es möchtest.

Ich tue mein Bestes.

Ich liebe dich.

Deine Mama

8ea25cb0a8a18fac16c11b4820df4e47

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *