Das Restless Legs Syndrom

Bisher hatte ich eine richtige Bilderbuch-Schwangerschaft, mittlerweile bin ich in der 30.Woche. Ich hatte keine Übelkeit, keine Müdigkeit, kein Sodbrennen, arbeite immer noch Vollzeit und habe auch sonst keine körperlichen Schwierigkeiten – wenn da nicht diese blöden Krämpfe wären! Ich habe mich dank Internet selbst diagnostizieren können und habe ganz sicher das sogenannte “Restless Legs Syndrom”. Jedes Symptom paßt auf mich und – was ich bis vor kurzem nicht wußte – jede 5. Schwangere leidet unter dieser Krankheit! Nur leider nehmen sie viele Ärzte immer noch nicht ernst, obwohl diese Krankheit schon seit Jahrzehnten bekannt ist. Ich denke, es ist wohl wie mit Migräne – vor ein paar Jahren galt sie immer noch als simpler Kopfschmerz…Das RLS ist eine Art Zuckung, ein Ziehen und Krampfen der Beine, in meinem Fall sogar manchmal der Arme. Es kommt immer abends, wenn man zur Ruhe kommt, sich entspannt und sich auf die Couch oder ins Bett legt. Es ist am Schlimmsten kurz vor dem Einschlafen, weil es nämlich genau das Verhindert – man kann nicht Einschlafen durch diese Zuckungen und man hat den ständigen Drang, sich bewegen zu müssen, weil die Zuckungen dann kurzzeitig verschwinden. ich laufe dann wie ein Geist durch die Wohnung, während mein Mann schon schläft. Wenn ich mich wieder hinlege, kommt es wieder und hält mich wach, ich stehe wieder auf etc etc. Irgendwann schläft man dann doch ein, vor totaler Erschöpfung. Wenn man nachts aufwacht, hat man Pech gehabt, dann gehts nämlich von vorne los. Und dass Schwangere mehrmals die Nacht aufwachen und zur Toilette müssen, muß ich wohl nicht besonders erwähnen….

So sehen meine Nächte zur Zeit aus – es ist der absolute Horror! Ich kann außerdem nicht mehr ins Kino gehen oder lange Filme auf der Couch mit meinem Mann genießen. Bisher habe ich es mit Entspannungsübungen versucht, mit Wechsel-Fußbädern, mit Massagen – nichts hilft! Heute habe ich mir im Internet Coenzym Q10 bestellt, da ich in verschiedenen RLS-Foren gelesen habe, dass es helfen soll. Mein Leidensdruck wächst täglich und ich kann nur hoffen, dass ich bald etwas Erlösendes finde. Angeblich verschwindet RLS nach der Geburt, aber bis dahin sind es noch  2 Monate und somit circa 60 Nächte, die es durchzustehen gilt.

One thought on “Das Restless Legs Syndrom

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *