Nunu und Munne

Der Nunu und der Munne sind nicht etwa seltsame Spitznamen für die Kinder oder Verniedlichungen für bestimmte Körperteile – es sind unsere Schnuller.
Max nennt ihn Nunu und Emma sagt Munne.

Emma braucht circa 6 Munnes im Bett. Bei Max sind wir inzwischen bei einer ganzen Armee von Dingen angelangt: 4 Nunus, 2 Hasis, 1 Wauwau und neuerdings noch 1 Bär. Max wird zum Kuschelmann. Da kommt man fast in Stress, auch nichts zu vergessen, wenn Bettgehzeit ist.

Mit ernstem Blick geht Max alles durch, was er so zum Schlafen braucht, als ob er eine Anwesenheitsliste im Klassenzimmer abarbeiten würde:

Nunu? Hier.
Hasi? Hier.
2. Hasi? Hier.
Wauwau? Hier.
Bär? Hier.

Ja, mein Schatz, es ist alles da, du kannst jetzt schlafen.

Ich werde übrigens alle deine geliebten Tiere aufheben, bis du 18 Jahre alt bist – mal sehen, ob man sie dann noch identifizieren kann…. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *