Urlaub im Allgäu

1 Woche im Kinderhotel im Allgäu auf einem Berg. Das ist mit Zwillingen von 2 Jahren das höchste der Gefühle. Vorbei die Backpacker Zeiten mit Trips durch Kambodscha, Vietnam, Thailand. Vorbei die Roadtrip Zeiten durch ganz USA.

Nun ja, da sind wir nun. Zweiraum-Appartement Gross. Babyparadies mit 6 Spielplätzen, Babypool, Streichelzoo, Kinderkino, Eis bis zum Abwinken.

Aber es ist schöner, als gedacht. Die Kids sind hier so glücklich, so ausgeglichen und haben sich innerhalb von 24 std so eingelebt, dass ich mich frage, wie sie die Abreise wohl auffassen.

Wir sind viel im Schwimmbad und auf den diversen Spielplätzen, essen viel und gut, machen kleine Wanderungen und besuchen die Ponys. Der Spaßfaktor ist also sehr hoch, allerdings auch der Aua-Faktor. Wir können schon folgende Aua´s verbuchen:

  • Max Sturz von der Treppe mit ziemlichen Schürfwunden im Gesicht (und kurzer Ohnmacht)
  • Emma Sturz auf die Knie mit Schürfwunden
  • Max Finger im Strandkorb eingeklemmt (mit anschließender Ohnmacht)
  • Emma Fuß in Autotür eingequetscht (war fürchterlich!!)
  • Max Oberarm eingeklemmt an der Spielplatz-Wasserpumpe
  • Emma im Schwimmbad ausgerutscht und auf den Hinterkopf gefallen

Mal sehen, was heute so passiert. Wir haben noch zwei Tage und werden jede Minute genießen.

 

4 thoughts on “Urlaub im Allgäu

  1. Wieso keine USA Roadtrips mehr? Wir haben auch Zwillinge und das klappt ganz gut 🙂 Versucht es!

  2. owei, die armen! mit ohnmacht!
    wir planen für nächstes jahr einen familienurlaub mit vormittäglicher kinderbetreuung. die zwillinge sind jetzt drei und wir können sie jetzt mit gutem gewissen in eine gute betreuung geben. vllt wäre so etwas ja auch was für euch. allmählich vermisse ich nämlich die zweisamkeit mit ehemann. ganz liebe grüße und ich hoffe, ihr seid heile wieder heimgekommen.
    mara

  3. Liebe Mara,

    wie schaffst du es nur, so oft zu bloggen? Ich kann noch nicht mal auf all die leiben Kommentare auf meinem Blog antworten! Aber lieber zu spät als nie – wir hatten in unserem Urlaub auch die Hoffnung, die Kids abgeben zu können, hatten aber keine Chance, sie wollten nicht in der Betreuung bleiben und haben sich mit Händen und Füßen gewehrt. Evtl hast du mehr Glück, nachdem deine ja schon älter sind.
    Viel Glück!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *